HeuteWochenendekompl. Programm

Event

Schulkinowochen

SchulKinoWoche Thüringen/Sachsen-­‐Anhalt 2019

Am 18. und 19. November in Nordhausen

Nummer 9 – Umbrüche und Neuanfänge

„Number 9, Number 9…“ wiederholten die Beatles fast neun Minuten lang in ihrer Klangcollage, die 1968 auf dem neunten Album der Band veröffentlicht wurde.Sie besangen dabei beschwörend eine Zahl, der in diesem Jahr wieder einmal große Bedeutung zukommt. Seit der Schlacht im Teutoburger Wald im Jahre 9 n. Chr. ist sie Teil bedeutender Jahreszahlen, wie dem Beginn der Französischen Revolution 1789 oder historischer Einschnitte im 20. Jahrhundert: Nationalversammlung in Weimar 1919, Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939, Gründung der beiden deutschen Staaten 1949 oder der Mauerfall 1989.

Natürlich kann sich auch die diesjährige SchulKinoWoche dem nicht entziehen und widmet sich in ihrem Programm den Umbrüchen, die in diesen Jahreszahlen stecken, nicht nur auf dem internationalen politischen Parkett, sondern vor allem in den privaten menschlichen Biografien. Familien werden auseinandergerissen oder zusammengeführt, Lebensanschauungen verändern sich, Dogmen und Tabus fallen, Menschen verlieren ihre Freiheit oder finden sie wieder.


Hinter jeder Jahreszahl stehen Millionen persönlicher Schicksale, die im Geschichtsunterricht oft untergehen und die gerade das Kino auf unverwechselbare Art darzustellen in der Lage ist. Die zehnjährige Fritzi erlebt in ihrer „Wendewundergeschichte“ die Montagsdemonstrationen in Leipzig 1989 oder das Verschwinden von Klassenkamerad*innen, die mit ihren Eltern über Ungarn in den Westen geflüchtet sind. Dem Fall der Mauer widmet sich ein Sonderprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung mit weiteren Filmen wie „flüstern und Schreien“, der die Underground-Musikszene kurz vor der Wende begleitet oder „Sperrmüll“ aus dem Jahre 1989, der einen
jungen Musiker im Vakuum der Wendezeit porträtiert.

 

Für das Programm für die Schulkinowoche im Filmpalast Nordhausen und für Ihre Anmeldung klicken Sie bitte HIER

Per Mail schreiben Sie bitte an thueringen@schulkinowochen.de oder olff@schulkinowochen.de

Bitte immer UNBEDINGT angeben: Name und Adresse der Schule, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Name einer Kontaktperson

Anmeldung per Telefon unter 0361-66 386 15 (Marc Olff)

WICHTIG: Alle Anmeldungen werden bestätigt. Erst danach sind Ihre Reservierungen gültig. Sollten Sie innerhalb von 14 Tagen keinerlei Reaktionen auf Ihre Anmeldung bekommen haben, melden Sie sich bitte nochmals im Projektbüro.

Für Schulvorstellungen an anderen Tagen mit anderen Filmen etc. wenden Sie sich bitte direkt an uns unter juergendeisting@filmpalast-kino.de oder über unser Kontaktfomular

Alle Infos, Trailer & Tickets:

« zurück